Geodateninfrastruktur Niedersachsen (GDI-NI) klar

Metadaten – integraler Bestandteil einer Geodateninfrastruktur

Metadaten, auch als Metainformationen bezeichnet, sind "Daten über Daten". Sie stellen dem Nutzer eine strukturierte Beschreibung der eigentlichen Geodaten und Geodienste zur Verfügung und sind somit ein elementarer Baustein einer funktionierenden Geodateninfrastruktur.

Mit der Angabe

  • der digitalen Datenbestände selbst (Semantik),
  • der Zugriffsmechanismen (Syntax),
  • der Datenstrukturen (Struktur) und
  • des Weges zu den Datenbeständen (Navigation)

ermöglichen Metadaten mit ihrem Informationsgehalt

  • das Vermeiden redundanter Datenerfassung,
  • das Aufdecken vorhandener Lücken in den Datenbeständen,
  • die Standardisierung von Daten und Begriffen,
  • die Qualitätssicherung für die Datensätze,
  • Vergleiche zwischen alternativen Datenbeständen und
  • das Erzeugen von Transparenz des Geodatenmarktes.

Wichtige Elemente der Metainformation zu einem Geodatensatz sind u. a.

  • eine inhaltliche Beschreibung einschließlich der Sachdaten und Attribute,
  • Aktualitäts- und Qualitätsangaben,
  • das Format,
  • der Raum- und Zeitbezug sowie
  • die Bezugsquelle und -bedingungen.

Durch aussagekräftige Metadaten ist es möglich, Geodaten ausfindig zu machen. Metadaten zu erstellen, bedarf umfänglicher Recherche. Wir versuchen Hilfestellung zu geben, was wichtig und was zu bedenken ist bei der Erstellung Ihrer Metadaten.

Die Erfassung und Pflege der Metainformation erfolgt innerhalb einer Geodateninfrastruktur dezentral durch die den jeweiligen Geodatensatz erzeugende bzw. Geodienst anbietende Stelle. Dadurch wird eine größtmögliche Aktualität und Qualität des Metadatenbestandes gewährleistet. Die Metadatenerfassung erfolgt auf Grundlage von ISO-Normen aus denen das Metadatenprofil der GDI-NI abgeleitet wurde. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Geodaten und andere Ressourcen per Metadatum zu beschreiben. Für die Metadatenerfassung stehen Softwareprogramme unterschiedlicher Anbieter zur Verfügung.

Diese Metadaten sollten der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Die Bereitstellung der Metadaten erfolgt über eine standardisierte Schnittstelle, den sogenannten Katalogdienst (engl. Catalogue Service Web, kurz: CSW).

Im unserem Geodatenportal Niedersachsen mit der Geodatensuche zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten auf, wie Sie nach Metadaten suchen können.

weiterlesen...

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln