Geodateninfrastruktur Niedersachsen (GDI-NI) klar

INSPIRE – Aufbau einer europäischen Geodateninfrastruktur

Wir freuen uns, dass Sie sich mit dem Aufbau einer gemeinsamen Geodateninfrastruktur in Niedersachsen, in Deutschland und nicht zuletzt auch in Europa beschäftigen möchten. Den rechtlichen Hintergrund hierfür bildet seit 2007 die europäische INSPIRE-Richtlinie.

Unter dem Menüpunkt „INSPIRE" finden Sie hilfreiche Tipps für die INSPIRE-Umsetzung in Ihrem Hause und erhalten gleichzeitig die Möglichkeit, auf INSPIRE persönlich Einfluss zu nehmen. Interessieren Sie sich für den Werdegang von INSPIRE von den ersten Ideen bis zum fertigen gesetzlichen und technischen Regelwerk, lesen Sie bitte den nebenstehenden Leitfaden „INSPIRE kompakt". In diesem Menüpunkt geben wir lediglich eine kurze Erklärung dazu, was INSPIRE ist und wohin es uns führen wird. Im Vordergrund steht hingegen die konkrete INSPIRE-Umsetzung.


INSPIRE-Umsetzung in vier Schritten

Dieser Menüpunkt hilft Ihnen dabei, sich im Dschungel der einschlägigen Gesetze, aber vor allem auch der vielfältigen Technischen Anleitungen (Technical Guidance Dokumente), Handlungsempfehlungen und weiteren Informationsquellen zu Recht zu finden, denn die komplette INSPIRE-Umsetzung besteht lediglich aus vier überschaubaren Schritten:

  • 1. Metadaten / Bereitstellen von Suchdiensten
  • 2. Bereitstellen von Darstellungsdiensten
  • 3. Bereitstellen von Downloaddiensten
  • 4. Datenmodellierung im Hinblick auf die INSPIRE Datenspezifikationen

Bei Detailfragen wenden Sie sich jederzeit gerne per Telefon 0511/64609-444 oder E-Mail an gdi@lgln.niedersachsen.de an uns.


Gestalten der Geodateninfrastruktur durch Mitwirkung und Evaluierung

Die INSPIRE-Umsetzung und damit der Aufbau der Geodateninfrastruktur ist ein fortwährender Prozess, der von uns allen gemeinsam gestaltet werden muss, damit sich die gemeinsame Geodateninfrastruktur tatsächlich in der Praxis bewähren kann. Die Europäische Union überwacht daher den Umsetzungsprozess mit einer Reihe von Evaluierungsmaßnahmen. Aus diesem Grunde sind auch Sie aufgefordert, Ihre persönlichen Erkenntnisse und ihre konkreten Erfahrungen einzubringen.


Ergänzende Informationen

Als ergänzende Informationen finden Sie die Darstellung des INSPIRE-Zeitplans, eine Übersicht zu den zu Grunde liegenden Gesetzen und weiteren Dokumenten und können ebenso einen Blick auf nationale und internationale Veranstaltungen werfen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln