Geodateninfrastruktur Niedersachsen (GDI-NI) klar

Open Data Portale

Informationen sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Der offene Zugang relevanter Informationen staatlicher Stellen ist ein wichtiger Schritt hin zu einer modernen Wissensgesellschaft. Im Sinne von „Open Data" wird die Verwendung offener Lizenzen gefördert und das Angebot an maschinenlesbaren Rohdaten erhöht. Zugänglich gemacht werden die unter Open Data fallenden Informationen in Open Data Portalen.

GovData

Das Datenportal für Deutschland GovData ist ein ebenenübergreifendes Metadatenportal, über das Verwaltungsdaten aus Bund, Ländern und Kommunen einfach auffindbar und nutzbar gemacht werden können. Bei den Verwaltungsdaten handelt es sich unter anderem um Geo-, Statistik- und Umweltdaten.
Das Portal wird aufgrund einer Verwaltungsvereinbarung des Bundes, einiger Länder, die zum Teil bereits über Transparenzgesetzte verfügen, sowie den Beschlüssen des IT-Planungsrates betrieben.

Zurzeit beinhaltet GovData aus technischen Gründen neben offenen Daten, auch einen geringen Teil an Daten, die Nutzungsbeschränkungen unterliegen. Das Portal steht derzeit als Public-Beta-Version zur Verfügung. Es wird schrittweise ausgebaut. In 2015 wird das GovData Portal vom Prototypen in den Regelbetrieb überführt.

Über das Portal bieten öffentliche Stellen aus Bund, Ländern und Kommunen Daten der Verwaltung an. So können Verwaltungsmitarbeiter, Bürger, Unternehmen und Wissenschaftler über einen zentralen Einstiegspunkt auf Daten und Informationen der öffentlichen Verwaltung in Deutschland zugreifen. Für die Datenbereitstellung stehen verschiedene Wege zur Verfügung.

Im Rahmen der GDI-NI werden als Open Data bereitgestellte Geodaten und Geodatendienste automatisch in das GovData Portal übernommen, sofern die beschreibendenden Metadaten bestimmte Bedingungen erfüllen. Alternativ können Informationen auch direkt an das GovData Portal übermittelt werden. Diese alternative Übermittlungsmethode liegt dann in der alleinigen Verantwortung des Datenanbieters.

Offenes Datenportal der Europäischen Union

Das offene Datenportal der Europäischen Union bietet einen zentralen Zugang zu einem wachsenden Datenbestand der Institutionen und anderen Einrichtungen der EU. Die Daten können kostenlos zu gewerblichen und sonstigen Zwecken genutzt werden. Mit dem einfachen und kostenlosen Zugang zu den Daten soll das Portal deren innovative Nutzung fördern und ihr wirtschaftliches Potenzial freisetzen. Außerdem soll es zur Transparenz und zur Erfüllung der Rechenschaftspflicht der Institutionen und anderen Einrichtungen der EU beitragen.

Das offene Datenportal der EU wird vom Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union verwaltet. Für die Durchführung der Politik der offenen Daten der EU ist die Generaldirektion Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien der Europäischen Kommission verantwortlich.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln