Geodateninfrastruktur Niedersachsen (GDI-NI) Niedersachen klar Logo

XPlanung (XPlanGML) und XBau für die Bauleitplanung

Im Rahmen des Modellvorhabens XPlanung der eGovernment Initiativen von Deutschland-Online (heute IT-Planungsrat) wurde das objektorientierte Datenaustauschformat XPlanGML (XPlanung) entwickelt. Zusammen mit dem Standard XBau bildet XPlanung heute die Grundlage für die moderne Bearbeitung von Bauanträgen in der Verwaltung.

Motivation für die Erstellung der Standards war die Entwicklung eines Standards für den technischen Aufbau von Daten zur Raum- und Bauleitplanung. XPlanGML wurde eingehend hinsichtlich seines Nutzens und der Umsetzbarkeit für die planenden Behörden in Deutschland untersucht und in einem zweiten Schritt von den kommunalen Spitzenverbänden empfohlen. Während XPlanung die Grundlage für die eigentlichen Planunterlagen bildet, erhalten bauaufsichtliche Verfahren mit XBau eine standardisierte Struktur. Beide Standards zusammen führen letztlich zu einem beschleunigten Genehmigungsverfahren für Pläne und für Bauanträge.


Rechtliche Verbindlichkeit

Am 05. Oktober 2017 hat der IT Planungsrat die verbindliche Einführung der Standards XPlanung und XBau beschlossen. Daraus folgt, dass alle IT-Verfahren, die neu implementiert oder in wesentlichem Umfang überarbeitet werden, sich sofort an diese Standards zu halten haben. Alle bestehenden IT-Verfahren sind bis zum Ende einer fünfjährigen Umsetzungsfrist bis zum Februar 2023 zu ertüchtigen. Bitte berücksichtigen Sie diesen Sachverhalt in Ausschreibungen zu neuen Plänen und neuen IT-Verfahren.


Leitstelle XPlanung / XBau

Beide Standards werden von der Leitstelle XPlanung / XBau in Hamburg betreut und weiterentwickelt. Einen Link zum Webauftritt der Leitstelle XPlanung / XBau finden Sie nebenstehend. In Ergänzung finden Sie eine Handreichung der Leitstelle zum Thema. Bitte wenden Sie sich an die Leitstelle, sollten Fragen im Zusammenhang mit der Implementierung der Standards ergeben. Insbesondere besteht eine Aufforderung der Leistelle, sich mit ihr in Verbindung zu setzen, sofern bestimmte lokale Ausprägungen von Planzeichen zu ergänzen sind.


Zusammenhang XPlanung / INSPIRE

Für den Aufbau einer kommunalen GDI ist vor allem der Standard XPlanung und damit das Austauschformat XPlanGML wichtig. Das zugehörige Objektartenmodell XPlanGML liegt derzeit in der Version 5.1.1 vor und ist eng mit dem INSPIRE Datenmodell zum Thema Bodennutzung verbunden. Durch die enge Verwandtschaft von XPlanGML und INSPIRE Bodennutzung ergibt sich eine prinzipiell inhaltlich einfach gestalte Modelltransformation. Bitte lesen Sie bei Bedarf die Ausführungen unter dem Menüpunkt „XPlanGML und INSPIRE Bodennutzung“


Praktische Umsetzungshilfen

Nebenstehend finden Sie nützliche Links zur weiteren Beschäftigung mit dem Thema XPlanung. Insbesondere die GDI Berlin-Brandenburg (GDI-BB) hat sich mit dem Thema ausführlich befasst. Von besonderem Interesse ist das durch die GDI-BB entwickelte Pflichtenheft „XPlanungskonforme Erfassung von Daten der Bauleitplanung“ (Neufassung 12/2018). Um die Korrektheit von Plänen im XPlanGML zu überprüfen, wird ein entsprechender Validator angeboten. Aktuell wird an einer verbindlichen Version der bestehenden Validatoren im Umfeld XPlanung gearbeitet.

Das netzwerk|GIS Sachsen-Anhalt präsentiert Belange der XPlanung im überregionalen Kontext, wovon insbesondere die Städte und Gemeinden in Grenzlage profitieren können.

Bitte informieren Sie sich insbesondere bei der Neuaufstellung von Plänen frühzeitig nach der Möglichkeit einer Umsetzung in XPlanGML. Dabei wird der Plan in der Regel mit der gleichen Software wie bisher erfasst. Ein Plugin oder eine Erweiterung der Software stellt jedoch sicher, dass alle Vorgaben zum Objektartenkatalog XPlanGML bei der technischen Umsetzung berücksichtigt werden und ein fertiger Plan auf Knopfdruck in XPlanGML exportiert werden kann. Ebenso kann ein bereits fertiger Plan, z.B. einer Nachbargemeinde importiert werden. Die einzelnen Szenarien für eine Umsetzung finden Sie im „Rahmenkonzept für den produktiven Einsatz von XPlanung“, herausgegeben von Deutschland-Online im Jahr 2009.



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln