Geodateninfrastruktur Niedersachsen (GDI-NI) klar

Hinweise für Anbieter von Suchoberflächen

Die Suchoberfläche ist das Bindeglied zwischen dem, der einen Metadatensatz erstellt und demjenigen, der die Geodatenressource nutzen möchte.

Es ist naheliegend, dass auch die Betreiber von Suchoberflächen Einfluss darauf haben, wie die Qualität von Metadaten in einer Geodateninfrastruktur von den Akteuren empfunden wird.

Bestimmen Sie daher die Zielgruppe für Ihre Suchoberfläche vor einer Realisierung. Je nachdem, ob es sich bei der Zielgruppe um versierte Geodatenanwender oder um ein breiteres Publikum handelt, können ausgewählte Felder der Metadaten in für diese Zielgruppe verständlicher Form präsentiert werden. Zugleich sollte einem Besucher der Suchoberfläche ermöglicht werden, auf die vollständige Originalbeschreibung der Geodaten zurückzugreifen.

In jedem Fall müssen die in den Metadaten genannten Ansprechpartner für die Geodatenressource, den Vertrieb der Ressource und den Metadatensatz selbst, getrennt aufgeführt werden, um dem Suchenden die Möglichkeit zu geben, sich selbständig gezielt zu informieren.

Aktuell steht die zielgruppengerechte Gestaltung von Suchoberflächen am Anfang Ihrer Entwicklung. Es gibt nur wenige Berührungspunkte zwischen den Fachleuten für das komplexe ISO-Metadatenmodell in der Geodateninfrastruktur und den Fachleuten für eine ergonomische und zeitgerechte Internetpräsentation der Geodatenbeschreibungen. Wir hoffen, mit unserem Leitfaden „Qualitativ hochwertige Metadaten pflegen und verarbeiten" beide Zielgruppen ansprechen zu können und bitten um Vorschläge, wie wir unseren Leitfaden in diesem Punkt ergänzen sollten.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln