Geodateninfrastruktur Niedersachsen (GDI-NI) klar

INSPIRE-Konferenz Antwerpen 18.-21.09.2018 – Programm

Das Programm der INSPIRE-Konferenz umfasst unter dem Motto „Inspire Users: Make it work together" die komplette Bandbreite der Umsetzung und der verbesserten Nutzbarmachung von INSPIRE. Dabei werden, wie schon in den Vorjahren, parallel Themenblöcke in unterschiedlichen Veranstaltungsräumen vorgestellt. Auch dieses Jahr ist Niedersachsen mit einem Beitrag vertreten.

Der Landkreis Hildesheim beschreibt die Herausforderungen, die sich ihm als lokalen INSPIRE-Akteur stellen. Der Vortrag von Herrn Richter „Self-help - The challenges of INSPIRE on local level" findet in der Rubrik „Regional cooperation" am Dienstagnachmittag statt.

Ein weiteres interessantes, in erster Linie kommunales Thema findet sich mit „From XPlanung and XPlanGML to INSPIRE PLU - Make data exchange more efficient with xPlanBox" am Mittwochvormittag. Am Nachmittag wird ein „Digital cartography register with SLDs and symbols on the web" vorgestellt, welches auch in Niedersachsen bereits von mehreren Datenhaltern für die europäische und/ oder die Deutschland-Ebene eingefordert wird.

Die Koordinierungsstelle GDI-DE wird Vorträge zu den Themen GDI-DE Registry (neue Basis: Drupal), semantische Codelisten und der Sichtbarmachung der deutschen INSPIRE-Daten im Geoportal.de anbieten.

Für den Themenbereich Metadaten gibt es einen eigenen Vortragsblock am Freitag. Berücksichtigung finden zudem technische Neuentwicklungen wie WFS 3.0, das Thema Sensordaten oder bisher als problematisch geltende technische Umsetzungen in Bezug auf die persistenten Identifikatoren zu den INSPIRE-Objekten.

Fachspezifische Beiträge zum „Waste Water Information System" am Beispiel Flandern, sowie der Transformation von Bodendaten durch die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe u. v. a. m. runden das Programm inhaltlich ab.


https://inspire.ec.europa.eu/conference2018/overview

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln